Willkommen auf der Internetseite der Projektions- installation „Gedankenraum“. Vom 16. bis 25. September hat unser Media-Projekt Premiere in der Kartäuserkirche in Köln. Das heißt auch, dass wir noch mitten drin sind in Gestaltung, Konzeption und Realisation. Was wir schon heute mitteilungswert finden, finden Sie auf dieser Seite. Im Laufe der nächsten Zeit ergänzen und erweitern wir die Seite. Es lohnt sich also, ab und zu hier vorbeizuschauen.

     Kontakt: info@gedankenraum.de     --> Impressum





Das Projekt

Kirchräume sprechen auf ihre Weise von Gott. Anders als Predigt und Kirchen- musik. Als stumme Zeugen verweisen sie auf die transzendente Ebene unseres Lebens. Kirchräume geben Raum, Abstand vom Alltag zu bekommen. Men- schen suchen diese Räume auf - auch außerhalb der Gottesdienstzeiten - um ihren eigenen
Gedanken nachzugehen. Kirchen sind Gedankenräume. Während diese Ge- danken normalerweise unausgesprochen bleiben, möchte die „Projektions- installation Gedankenraum” sie sichtbar machen. In der Zeit vom 16.- 25. Sep- tember ist die Kirche deshalb in den Abendstunden zwischen 20 und 24 Uhr geöffnet (außer montags). Gästen prä- sentiert sich ein durch die Installation veränderter Kirchraum. Mittels PC können sie eigene Gedanken eingeben, die an ausgewählten Orten im Kirchen-

 



schiff projiziert werden und so in Dialog miteinander treten. Die Besucher erleben sich im Widerhall ihrer Gedanken und werden so Teil des Kunstwerks.
Das Reizvolle an der Installation „Gedankenraum ” von Michael Birgden, Chris Weber und Sascha König ist das Spiel von materialem Raum und Gedanken der Besucher sowie das Zusammentreffen von Sakralbau und moderner Technik.
Jede Generation muss für sich aufs Neue den christlichen Glauben unter den An- forderungen ihrer Zeit erschließen, nur so bleibt er zeitgemäß. Das Projekt „Gedankenraum “ zeugt davon, dass Gemeinde nur im Gedankenaustausch miteinander bestehen kann. Dazu braucht es Menschen, die sich mit ihren Gedanken einbringen. Kirche, das sind immer die Menschen!

Christiane Schulte


--> zurück




Die Künstler        
         
Dipl. Theol. Michael Birgden, geb. 24.08.1972. Studium der Evangelischen Theologie in Kiel, Bochum und Berlin. 1997 Gründung der PR-Agentur Kerygma.

„Protestanten haben häufig ein etwas gespaltenes Verhältnis zum Kirchraum. Es ist kein geweihter Raum, jeder Quadratmeter ist von jedem begehbar und doch wohnt dem Raum eine diffuse Heiligkeit inne. Wie kann man die Bedeutung eines solchen Raumes vermitteln? Mir war bei der Vorbereitung dieses Projektes wichtig, eine Form zu finden, die das sichtbar macht, was ansonsten nur im Stillen und im Innern eines jeden Kirchenbesuchers geschieht. Eindrücke und Gedanken von Besuchern werden Bestandteil der Installation - ein „work in process“, das von seinen Besuchern lebt. Nicht voyeuristisch in die Öffent- lichkeit gezerrt, sondern geschützt im hohen Raum der Kartäuserkirche, behutsam eingereiht in die Gedanken anderer und in Zitate aus mehreren Jahrhunderten.”
  Chris Weber, geb. 13.10.1978, Mediengestalter, 2001/02 Senior Designer bei microlution GmbH, 2002 Grafiker bei Kerygma, seit 2003 Artdirector bei Kerygma, z.Z. Studium der Medieninformatik. Schwerpunkte: Design Print/ Web, Fotographie, Motion.

„Neben der technischen Herausforderung, dem Besucher die Möglichkeit zu geben, eigene Gedanken einzutragen und diese Sätze dem Werk selber zuzufügen, lag für mich die gestal-terische Herausforderung darin, eine Farb- und Textgestaltung zu kreieren, die mit dem alten Kirchengebäude korrespondiert, sich aber nicht von ihm vereinnahmen lässt. So kann der Besucher mit den anderen seine Gedanken grafisch umgesetzt sehen und erleben, wie sie in der Projektion zusammenschmelzen und erst in dieser Einheit komplett wirken. Jeder Moment wird dadurch einzigartig und nur durch diese Konstellation von Besu-chern und ihren Eingaben erzeugt.”
  Sascha Thomas König M.A., 07.04.1972, Studium der Ge- schichte, 2000 Gründung von Digitalservices -Agentur für neue Medien, 2002 Eintritt in die PR-Agentur Kerygma.

„Was macht einen Raum zum spirituellen Raum? Wie erschließen sich Formen, Symbole und Architektur dem Besucher? Wie erleben wir heute die Zeichen früherer Generationen? Mich reizt an dem Projekt, im alten Raum der Kartäuserkirche mit Formen unserer Zeit zu arbeiten: Projektionen, die zu Lichtzeichen werden, sich ständig verändern und die Besucher zur Beteiligung auffordern. Die Installation ist dabei selber Ausdruck der Suche.”

--> zurück



Termine
 
16. September 19.30 Uhr Vernissage
21. September 11 Uhr Festgottesdienst
    mit der „Missa brevis (Spatzenmesse)“, KV 220 von W. A. Mozart
    Kartäuserkantorei / Collegium Cartusianum
    unter Leitung von Peter Neumann
    Pfarrer Dr. Detlev Prößdorf / Pfarrerin Christiane Schulte
    Im Anschluss gibt es einem Empfang im Kreuzgangsaal
21. September 16 Uhr Via sacra: Performance im Rahmen der
     Architekturausstellung „plan03”
23. September 20 Uhr Zeitzeugen erzählen: Köpfe und Ereignisse aus 75 Jahren
25. September 20 Uhr Finissage mit Künstlergespräch

--> zurück



Gedankenraum
 
 
     
 
     
 
     
 
     
 
     
Pressespiegel:

Der Weg
Kölner Wochenspiegel
Kölnische Rundschau


--> zurück



Impressum
 
Kerygma
Birgden & König GbR
Wilhelm- Mauser Straße 45, 50827 Köln

Web: www.kerygma.de
E-Mail: info@kerygma.de

Telefon: 0221 - 35 600 62
Fax: 0221 - 35 600 795

Ust-ID-Nr. DE 221 868 761

"Gedankenraum" wird unterstützt durch die Kartäuserkirche Köln.

www.kartaeuserkirche-koeln.de

--> zurück